/ schreibsel / schlagseite

Schlagseite

 

«In allen Lebenslagen
gibst du dich geschlagen,
und das auf leeren (?) Magen.
Ich muss dir an den Kragen.»

Meine Faust, die immer noch zwischen deinen Zähnen steckt, wo ich sie als Pazifist mit Betonung auf der letzten Silbe in der Annahme, du hättest das Früh- bzw. Rundstück versäumt, hingesemmelt habe, verursacht eine kaum merkliche, jedoch nicht unübliche und de faKTo einen großen Unterschied machende Lautverschiebung, die buchstäblich in einer Teezeremonie die Karate deines Defätismus zur Rakete macht: "Da scheiß' ich was drauf.", höre ich den Clown sagen, den du offenkundig doch gefrühstückt hast. "Red' nicht vom Kacken, ein Schalk gehört in den Nacken", entgegne ich, während ich dazu ansetze, dir, diesmal durch einen fehlerhaften Tipp - sozusagen als Mangel im Gerangel, um dich durchdrehen zu sehen - in besagtem Schalk schlagartig klarwerden zu lassen, wo hier der Haken ist: Links, aus Gnade und als Lichtblick, denn mein rechter liecht schweiznass aus - kerzengerade - und geht als ungerade Führhand zuweilen ins Kreuz, was ein unangenehmes Stechen im Schritt zu verursachen vermag. Ich schalte nicht gleich, fackele aber auch nicht lange mit meinem Zug, auf den oder auf dass der Narr, zu dessen Zuhälter du mich machtest, um mich mit einer Pimpernelle "migliore famiglie" zu übertölpeln, dem ein Tormentor von meinem Schlage allerdings noch einiges beizubringen hatte, bloß nicht auf die Idee komme, aufzuspringen und sich vor Lachen die Mücke machend weg- oder womöglich schmeißfliegengleich davorzuwerfen, um im Landeanflug meinem Schlaganfall eine vorwurfsvolle Bremse zu sein - Der bloße Gedanke an eine Abfuhr: Abgefahren! Meine Handfläche wird erneut zum Ballungsgebiet und es ist fünf vor zwölf. "Was? Es geht schon auf die zwölf zu?" - "Ja - Deine Zwölf." Das verbleibende, geschlagene Zwölftel einer Stunde: Ich lege dekadent zehn Zähne zu (ratter!), klimme mit links chromatisch auf der Farbskala deiner glühenden Birne empor, auf dass diese immer matter glimme und schlussendlich vollends verdutzt unter dem Sahnehäubchen der geschlagenen Crème de la Crème meiner Schüttelreime, das du nun an der Waffel hast, hervorl☻gst: "Ich gebe mich geschlagen." (Tust du wirklich nur so?) Und ich sage nur: "Meine Batterie hat sich entladen."

von mO°ntan - Limperich, 28. August 2008

 

Creative Commons License